Seit der Gründung des OSI-Clubs gehört die Praktikabörse zu unseren meistgenutzten Angeboten für Studierende und AbsolventInnen des OSI. Sie zeigt seither, dass die beruflichen Perspektiven von PolitologInnen enorm vielfältig, reichhaltig und spannend sind. Viele Institutionen, NGO’s, Stiftungen, Unternehmen und Verbände nutzen gezielt die Praktikabörse – und ebenso die OSI-Liste – des OSI-Clubs, um für ihre freien Stellen zu werben. Das OSI hat einen exzellenten Ruf und seine Ehemaligen sind besonders in Berlin, aber auch deutschland- und weltweit bemerkenswert gut in Politikjobs vertreten. Praktika sind das perfekte Mittel, um herauszufinden, welche Richtung nach dem Studium die individuell richtige ist. Mit der Praktikabörse hofft der OSI-Club auch weiterhin, dabei unterstützend zu Seite zu stehen.

Generell gilt: Um Beiträge in den Foren „Pinnwand“ oder „Praktikumsbörse“ verfassen zu können, müssen Sie sich zuerst registrieren. Hierzu wählen Sie in der oberen Menüleiste den Reiter „Registrieren“ aus. Sie werden danach aufgefordert einen Benutzernamen und Ihre Emailadresse anzugeben. Sobald Sie die Daten gesendet haben, bekommen Sie eine Bestätigungsmail und können dort Ihr Passwort festlegen. Sie können sich dann mit Ihren Benutzerdaten anmelden und Beiträge verfassen.

Für die Praktikumsbörse erlauben wir auch Gastbeiträge. Dazu benutzen Sie bitte das Formular.

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Suche Praktikant*in für politisches Bildungsprojekt in Neu-Hohenschönhausen von Berlin

– Projekt der politischen Bildung in Neu-Hohenschönhausen (Berlin) sucht Praktikant:in –  

 

PLATTE MACHEN für Hohenschönhausen ist eines von vier Projekten der “Aufsuchenden politischen Bildung” der Berliner Landeszentrale für politische Bildung. Dieser  Ansatz hat das Ziel Erwachsene auf Stadtteilebene mit neuen Formen der Bildungsarbeit anzusprechen, welche auf tradierten Wegen nicht erreicht werden. Das Projekt orientiert sich grundsätzlich daran, es Menschen auf verschiedene Weise zu ermöglichen, sich politisch für eigene Anliegen und die anderer einzusetzen. Beispiele der Arbeit sind Open-Air-Kinos, Befragungen auf der Straße, Kampagnen zu bestimmten politischen Themen, Social-Media-Arbeit, ein Video-Kanal für Porträts von Menschen aus dem Stadtteil und verschiedentliche Gremienarbeit. 

 

Du passt zu uns, wenn Du:  

 

  • in der Woche mindestens zwei Arbeitstage (16 Stunden) Zeit hast 
  • gerne mit Menschen sprichst, nachfragst und zuhörst 
  • Lust auf ein experimentelles Projekt hast 
  • Leidenschaft für politische Themen wie Sozialpolitik, Engagement und Diskriminierung hast 
  • Kreativität mitbringst 
  • Lust darauf hast mit der Projektleitung gemeinsam zu überlegen, welche Vorhaben/Ideen sich für die Zielstellung eignen könnten 

 

Wir bieten:  

 

  • Praktikumsplatz für mindestens drei und höchstens sechs Monate 
  • Du kannst Dich im Bereich Social Media ausprobieren 
  • Vorbereitung und Moderation bei Veranstaltungen 
  • Gerne kannst Du Haus- oder Abschlussarbeiten zu dem Projekt und dessen Erfolg verfassen 
  • Viele Möglichkeiten auch trotz Pandemie mit Menschen (auf Distanz) ins Gespräch zu kommen 
  • Wir bieten leider nur ein studentisches Pflichtpraktikum, da wir keine Aufwandsentschädigung zahlen können 

 

Melde Dich bei Interesse gerne bei: 

 

Thomas Stange, thomas_stange@licht-blicke.org oder unter 0157-59653289 

Weiteres und Infos auf: http://www.facebook.com/plattemachen  

(PLATTE MACHEN für Hohenschönhausen ist Teil von Licht-Blicke der pad gGmbH und wird von der Berliner Landeszentrale für politische Bildung finanziert)