Archive: Veranstaltungen


Wie bereits angekündigt, wird die Mitgliederversammlung am Mittwoch, den 15. Mai 2019 um 18:00 c.t. im OSI, Ihnestraße 22, Raum 22/UG1, 14195 Berlin stattfinden. Dort wird unter anderem der neue Vorstand gewählt. Von den fünf amtierenden Vorstandsmitgliedern kandidieren vier erneut: Jochen Esser, Cezara Löhnert, Andreas Müggenburg und Regine Kuckla (von links nach rechts). Carsten Spandau (außen rechts) tritt nicht erneut an. Dafür kandidiert Christoph Nitz für den Vorstand.

 

Kurzportrait der Kandidatinnen und Kandidaten

Jochen Esser

Als langjähriges Mitglied des Abgeordnetenhauses und des OSI-Clubs, hat Jochen Esser wertvolle Arbeit für unseren Vorstand als Schatzmeister geleistet. Er wird auch in diesem Jahr wieder kandidieren und möchte – zumindest für einen Teil der zwei Jahre -wieder aktiv den OSI-Club mitgestalten.

Regine Kuckla

Seit November ist Regine Kuckla Mitglied des Vorstands des OSI-Clubs. Sie ist langjähriges Mitglied und war bisher für den OSI-Club als Revisorin tätig.

Während ihres Studiums am OSI, Abschluss Diplom-Politologin 1994, und am Institut für Wirtschaftswissenschaften, Abschluss Diplom-Volkswirtin 1997,  beschäftigte sie sich vor allem mit Energie- und Umweltpolitik. Mittlerweile ist Regine als Arbeitsvermittlerin tätig. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Regine möchte mit dazu beitragen, dass der OSI-Club weiterhin existiert. Dazu braucht es allerdings nicht nur einen Vorstand, sondern auch aktive Mitglieder, findet sie. Deshalb möchte sie gerne mit dazu beitragen, dass es einen Unterstützerkreis gibt, damit es innerhalb dieses Clubs zu interessanten Begegnungen kommt. Des Weiteren ist ihr der Berufspraxistag wichtig, auch, um sich über die Bandbreite in unserem Fachgebiet bewusst zu werden.
Mittlerweile ist sie die Verantwortliche für den Berufspraxistag und engagiert sich tatkräftig für eine erfolgreiche Durchführung der Veranstaltung. Außerdem führt sie im OSI-Club das inoffizielle Amt der Schriftführerin und ist somit zuständig für die Protokolle der Mitgliederversammlungen.

Cezara Löhnert

Als Mitglied im Vorstand des OSI-Clubs und Masterstudentin der Politikwissenschaft am Otto-Suhr-Institut möchte Cezara die zukünftigen Aktivitäten mitgestalten. Ihr Engagement gilt insbesondere für Projekten wie der OSI-Club Summer School, die darauf abzielen, den Austausch zwischen Wissenschaft, Medien und Politik zu fördern und ihn für Studierende erfahrbar zu machen. Cezara organisierte unter anderem das 70-jähriges Jubiläum mit und ist auch in diesem Jahr wieder Verantwortliche für die bereits oben angekündigte OSI-Club Summer School.

Andreas Müggenburg

Ich möchte im OSI-Club-Vorstand mithelfen, Bewährtes zu bewahren und Neues mitzugestalten.
Es gilt, erfolgreiche und wertgeschätzte Alumni-Aufgaben fortzuführen, das OSI und die Studierenden weiterhin zu unterstützen und in einem national und international komplexer werdenden Umfeld unsere kompetente Stimme der Politikwissenschaft nicht verstummen zu lassen. Seit November 2018 bin ich als Vorsitzender für den Vorstand des OSI-Clubs tätig.

Christoph Nitz

Anstelle des langjährigen Vorstandsmitglieds Carsten Spandau, dem wir hiermit herzlich für seine wertvolle Arbeit danken, kandidiert Christoph Nitz in diesem Jahr für den Vorstand. Im Folgenden stellt er sich kurz vor:

Den OSI-Club kenne ich lange und gut. Ich habe viele interessante Veranstaltungen miterleben dürfen – unter anderem bei den Ringvorlesungen. Ich bin seit vielen Jahren Mitglied und möchte mich nun aktiv bei der Gestaltung der anstehenden Aufgaben einbringen. Das Otto-Suhr-Institut habe ich häufig im Rahmen meines Studiums aufgrund der Nähe zum Fachbereich meines Hauptfachs Publizistik und Kommunikationswissenschaft häufig besucht, die Bibliothek genutzt und einige Seminare und Vorlesungen belegt. Die Nähe zwischen Geschichte, Medien und Politik empfand ich in der Ihnestraße immer inspirierend.

Gern möchte ich meine Erfahrungen als Journalist und Organisator von Diskussionsveranstaltungen bei der Entwicklung des OSI-Clubs in den kommenden Jahren einbringen. Formate wie die Summer School, Wissenschaft trifft Politik oder Parlamentarische Abend finde ich spannend und freue mich darauf, spannende Programme mit auf den Weg bringen zu dürfen. Deshalb bewerbe ich mich als Vorstandsmitglied für den OSI-Club.

 


Am 16. Mai findet im Rahmen des Fachbereichstages auch dieses Jahr wieder unser traditioneller Berufspraxistag mit einer Vielzahl von interessanten Veranstaltungsformaten statt. Den Mitgliedern, Studierenden und allen anderen Interessierten sollen wertvolle und informative Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt ermöglicht werden. Von Workshops und Panels, über Podiumsdiskussionen zu Themen wie: „Wir sind DIE Universität, zwischen Anspruch und Wirklichkeit“ bis hin zu einem Science-Slam, ist für ein abwechslungsreiches sowie informatives Programm gesorgt. Ein Get-Together findet außerdem im Foyerbereich des OSI statt und bietet eine interessante Posterausstellung von Forschungsprojekten.